Bahnsektor

Bahnsektor

Die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Schienenverkehrs erfordert die präventive Erkennung von Fehlern, die sämtliche Elemente des Eisenbahnnetzes (Schienen, Fahrleitungen, Drehgestelle ...) beeinträchtigen könnten. Die Akteure des Schienenverkehrs (Infrastruktur, Schienenfahrzeuge, Betreiber) müssen Fehlfunktionen durch erkennbare Symptome und Anomalien anhand einer geeigneten Onboard-Messtechnik frühzeitig erkennen können.

Die Betreiber von Schienenfahrzeugen (Straßenbahn ...) benötigen zudem Lösungen für die objektive Messung von Komfort und dynamischen Leistungsmerkmalen.

 

Durch seine Kompetenzen auf dem Gebiet der schnellen und vertieften Auswertung großer Datenmengen sowie der Verwendung des Moduls für Daten-Klassifikation SignalLAB ist RMS in der Lage, den Industrien des Bahnsektors eine Lösung für die Herstellung von Korrelationen zwischen den aus den Messungen hervorgehenden physikalischen Eigenschaften (Deskriptoren) und dem Vorliegen von Fehlfunktionen anzubieten.

 

Mit SignalLAB Railway kann eine Komfortanalyse erstellt werden, die den Vorgaben der für den Bahnsektor geltenden Norm ISO 2631-1 über Ganzkörperschwingungen gerecht wird, während gleichzeitig die dynamischen Leistungsmerkmale der Schienenfahrzeuge beurteilt werden können. SignalLAB Railway ist mit der Software-Suite SignalLAB kompatibel, die für die Analyse von Schwingungssignalen über einzigartige Funktionen verfügt.